awo_head_entwicklung

Mit dem Aufbau des Sozialstaates in den 50er Jahren übernahm die AWO Trägerschaften für die verschiedensten sozialen Dienste und Einrichtungen. Bundesweit betreibt die AWO heute über 14.000 Einrichtungen und Betriebe und beschäftigt über 150.000 MitarbeiterInnen.

Die Entwicklung der AWO Augsburg zu einem gemeinwohlorientierten sozialen Dienstleistungs-unternehmen setzte Mitte der 80er Jahre ein. Versorgungslücken in der sozialen Infrastruktur wurden nicht nur erkannt und diskutiert, sondern wo immer möglich auch der Versuch unternommen diese konsequent und erfolgreich zu schließen. Dabei wurden auch immer wieder innovative Projekte initiiert und neue Wege beschritten. Aus Projekten und Modellvorhaben entstanden in der Vergangenheit Beratungs-, Betreuungs- und Hilfeangebote, die mittlerweile feste Bestandteile der sozialen Versorgungssysteme in Augsburg und auch darüber hinaus sind. Unter dem Dach der AWO Augsburg sind damit heute ca. 700 hauptamtlich Beschäftigte tätig.

Der Zuwachs an sozialen Einrichtungen, Diensten und Betrieben in der Trägerschaft der AWO Augsburg führte im Kontext einer verstetigten Komplexität der Rahmenbedingungen sozialer Leistungserbringung zu einer organisatorischen Neuausrichtung. Im Jahre 2003 wurde eine neue Unternehmensstruktur umgesetzt, die dem Gedanken einer Entflechtung von Verantwortung für die operative Wahrnehmung der unternehmerischen und verbandlichen Aufgaben bei gleichzeitiger werteorientierter, strategischer Verknüpfung beider Bereiche folgt.

Einen Überblick über die Entwicklung der AWO Augsburg geben Ihnen die Geschäftsberichte der letzten Jahre:

Geschäftsbericht 2007/11

Geschäftsbericht 2015                                                                             

Headerbild: © photodisc 69

NEWS
⇑ nach oben ⇑