awo_head_btz_a

Die Beschäftigungs- und Trainigszentren (BTZen) in Augsburg bieten für psychisch kranke Menschen, die im Clemens-Högg-HausÂund Bebo-Wager-Haus (BTZ Römerweg) sowie im Marie-Juchacz-Zentrum (BTZ Langemarckstraße) leben, qualifizierte und individuell passgenaue Arbeitsangebote und Beschäftigungsmöglichkeiten auf der Grundlage des SGB XII an. Bewohner/innen der Wohneinrichtungen müssen einem Mindestmaß an Teilnahme im jeweiligen BTZ nachgehen.

Arbeitstugenden, wie zum Beispiel Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Sorgfalt und Genauigkeit oder Pünktlichkeit, werden durch die BTZen gefördert und trainiert und es wird an den vorhandenen persönlichen Ressourcen angeknüpft. Zudem erfahren die Besucher/innen Wertschätzung durch sinnvolle Tagesstrukturierung, Identität, soziale Kontakte, Verpflichtung und Verbindlichkeit sowie das Erleben von Erfolgen.

Die BTZen in Augsburg bieten professionelle, vielfältige und kreative Beschäftigungsmöglichkeiten für psychisch kranke Menschen an. Die Arbeitsangebote reichen von industriellen Serienarbeiten für verschiedene Auftragsfirmen über Gartenarbeit, Beschäftigung in der Küche und Cafeteria bis hin zum BTZ-Laden mit Verkauf von eigenen Produkten.

Flyer und Lageplan "BTZ Römerweg"

Beschäftigungs- und Trainingszentrum
Römerweg 50
86199 Augsburg
Telefon 08 21 - 9 06 51 - 20
Telefax 08 21 - 9 06 51 - 11

 

Beschäftigungs- und Trainingszentrum
Langemarckstraße 44-58
86156 Augsburg
Telefon 08 21 - 455 320 - 0
Telefax 08 21 - 455 320 - 119
NEWS
⇑ nach oben ⇑