awo_head_erziehung

Das Motto der Schulsozialarbeit an Schulen in Bayern ist: Gemeinsam geht's besser!

Jugendsozialarbeit an der Grundschule bildet eine Brücke zwischen Schule und Jugendhilfe, bietet Unterstützung bei Erziehungs- und Lebensfragen und ist im Sozialraum vernetzt, um möglichst passgenaue Hilfestellungen geben zu können. Die Beratung bietet einen geschützen Rahmen für alle Beteiligten und erfolgt kostenlos.

  • Kinder können sich informieren, wenn sie Ärger oder Stess in der Schule oder zu Hause haben, sich Sorgen um Familienmitglieder oder Freunde machen, sich gemobbt oder ausgegrenzt fühlen.
  • Eltern finden Unterstützung, wenn ihr Kind Probleme in der Schule hat, sie in schwierigen Situationen Hilfestellung suchen, sie weiterführende Hilfen in Anspruch nehmen möchten oder Begleitung bei Lehrergesprächen wünschen.
  • Lehrkräfte können sich beraten lassen, wenn es mit Schülern oder Eltern Konflikte gibt oder sie sich um die Entwicklung eines Kindes sorgen.

Frau Ursula Kemmer, Diplom-Sozialpädagogin und Familientherapeutin, ist seit dem Schuljahr 2016/2017 in dieser Funktion an der Westpark Grundschule tätig. Sie kümmert sich um die individuellen Anliegen und ist unter 0171-3537602 oder 0821-3249494 telefonisch zu erreichen, um Termine zu vereinbaren.


Den aktuellen Flyer zu JaS - Jugendsozialarbeit an Schulen finden Sie hier.

Headerbild: © mev





NEWS
⇑ nach oben ⇑