awo head start 201602

Mehrere Jahre des Wartens sind endlich vorbei: Die neue Einrichtung für junge Menschen mit Handicap im Augsburger Stadtteil Hammerschmiede geht zum 01.12.2020 in Betrieb. Eltern des Vereins „Gemeinsam Wohnen mit Handicap e.V.“ wollten ihren mittlerweile erwachsenen Kinder ermöglichen, von zu Hause auszuziehen und trotzdem in einem sicheren Umfeld zu leben. Zusammen mit der AWO Augsburg wurde eine Gesellschaft zum Bau der neuen Wohnanlage mit 22 Appartements und einer Tagespflege gegründet.
Jeder Bewohner hat ein eigenes Appartement mit einer kleinen Küche, einem geräumigen Bad und einem großzügigen Wohn-Schlaf-Raum. Für das Leben in der Gemeinschaft gibt es die Tagespflege, verteilt auf zwei Stockwerke, wo gemeinsam gegessen und der Feierabend nach der Arbeit verbracht werden kann. 
Die AWO sichert die Versorgung mit ihren verschiedenen Diensten. Die ambulante Pflege kommt morgens und abends, wenn die Bewohner Hilfe beim Aufstehen und Zubettgehen brauchen. Sie stellt auch eine Nachtbereitschaft, falls Bewohner in der Nacht Unterstützung brauchen. Die Tagespflege wurde eigens für die Einrichtung neu gegründet. Eine weitere Tochtergesellschaft der AWO Augsburg, die James & Hermine GmbH, sichert die hauswirtschaftliche Versorgung, soweit die Bewohner selbst dazu nicht in der Lage sind. Schließlich kümmern sich die Mitarbeiter*innen von SIC – ebenfalls eine Gesellschaft der AWO Augsburg – darum, dass die Bewohner ihren Alltag möglichst selbständig bewältigen können. Die jungen Bewohner wollen in ihrem neuen Zuhause ohne die Eltern zurechtkommen.
Das Wohnprojekt ist längst eine echte Herzensangelegenheit der AWO Augsburg geworden. Werner Weishaupt, Sprecher der Geschäftführung, beim Einzug: "Wir wünschen den neuen Bewohnerinnen und Bewohnern von Herzen alles Gute für ihren neuen aufregenden Lebensabschnitt. Gespannt werden wir weiterverfolgen, wie dieses einmalige Projekt der "Verselbständigung" gelingen wird."

 

Außen Sept 2020

 

⇑ nach oben ⇑